Willkommen!

Das Ziel unserer Arbeit ist die Stärkung und Förderung von Kindern und Jugendlichen durch kunst-, kultur- und sozialpädagogische Angebote. Weiterlesen…

Wie wir das erreichen, erfahren Sie in den Beschreibungen unserer Projekte.

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützenswert finden, freuen wir uns über eine Spende.

Nature Palette - Vielfalt leben

Das Projekt “Nature Palette” besteht aus zwei Ferienfreizeiten für je 30 Teilnehmer. Die Projektwochen finden für 6 Tage einmal im Frühling und einmal im Herbst statt. Das Projekt „WeltFAIRbesserer“ hat im letzten Jahr so viel positive Resonanz von den Teilnehmer:innen, ihren Familien, den Schulsozialarbeiter:innen und Familienhilfen bekommen, dass wir an altbewährten Strukturen und Inhalte auch im nächsten Jahr anknüpfen möchten. So werden auch im neuen Projekt einige TN aus der ersten Woche wieder zur 2. [Mehr]

BETTER2GETHER

Das Projekt besteht aus einer 7 tägigen Workshopphase und einer Abschlusspräsentation für 30 TN zwischen 12 und 17 Jahren. Hinzukommen 2 Kennlerntermine (in Eigenleistung) im Vorfeld und eine Nachfassaktion in Form eines Abschlussworkshops. Die TN können aus 4 Modulen wählen: Tanz, aktive Ausdrucksformen, für TN die gern sportlich aktiv sind Musik, Gesang und Rap, für TN welche sich musisch ausprobieren möchten DJ, für alle die sich mit modernen Medien befassen wollen Licht-,Ton,- Videotechnik, für alle die lieber im Hintergrund bleiben, anstatt sich auf der großen Bühne zu präsentieren Zusätzlich arbeiten wir an Bühnenbild, Kostüm und Flyern. [Mehr]

Wer ist eigentlich dieser Old MacDonald

Die Zirkuswochen „Wer ist Old MacDonald“ und “Findet old MacDonald” werden in der ersten Herbstferienwoche 2020 auf dem Kinder- und Jugendbauernhof Nickern e.V. stattfinden. Hier treffen 32 Kinder und Jugendliche der 121. Oberschule Prohlis, des Stadtgebiets Dresden-Prohlis mit Augenmerk auf erhöhten Förderbedarf, sowie einige wenige erfahrenen Kinder und Jugendliche (TN aus unseren regulären Zirkuskursen) aufeinander. Die Begegnung der Kinder und Jugendlichen aus unterschiedlichen Milieus / Gruppen findet häufig eher oberflächlich statt; eine intensive Auseinandersetzung ist kaum möglich. [Mehr]

Zukunftsjongleur

Was macht Kinder und Jugendliche unterschiedlichster Herkunft, Sprache und Bildung stark für die Zukunft? Wie können sie in ein konstruktives und kreatives Miteinander treten & Teilhabe erfahren? Mit diesen Themen befasst sich „Zukunftsjongleur“, ein wöchentlicher Zirkuskurs für Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund/ Fluchtgeschichte in der nördlichen Johannstadt in Dresden. „Zukunftsjongleur“ versucht als außerschulisches Projekt Muster und Vorurteile aufzuweichen und eine Verbindung zu schaffen, indem es sowohl Schüler und Familien der Grundschule „Johanna“ anspricht, als auch Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil und deren Familien. [Mehr]

Zirkus auf dem Bauernhof

Die „Zirkuswoche auf dem Bauernhof“ wird in der ersten Herbstferienwoche 2019 auf dem Kinder- und Jugendbauernhof in Nickern stattfinden. Hier treffen 32 Kinder und Jugendliche der 121. Oberschule Prohlis, des Stadtgebiets Dresden Prohlis, der EAE (Erstaufnahmeeinrichtung) Hamburger Straße sowie einigen wenigen erfahrenen Teilnehmern unserer Zirkuskurse aufeinander. Zielsetzung ist der Austausch, die Begegnung und der respektvolle Umgang miteinander, hierbei sollen vor allem auch die erfahrenen Teilnehmer aus unseren Kursen als Mediator wirken. [Mehr]

Einstudiert & Ausprobiert

Das Projekt ist ein soziales Angebot für Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund und Fluchtgeschichte. Zielsetzung des Projektes ist: Stärkung und Förderung der kulturellen Vielfalt im Stadtgebiet Dresden-Johannstadt Entwicklung eines Zugangs zum eigenen Körper und dessen Möglichkeiten bzw. Bedürfnissen Förderung von: Konzentration, Fokus Konzentrationssteigerung durch körperliche Auslastung Toleranz, Akzeptanz von “Anderen” kreativem Miteinanders der Kinder Fairplay und achtsames Agieren mit sich selbst und seiner Umgebung Reflektiertes Handeln wird erprobt durch gemeinsame Entwicklungsarbeit im Miteinander wird durch selbstbestimmtes Handeln auf einen Erfolg bzw. [Mehr]

WeltFAIRbesserer

Das Gesamtprojekt “WeltFAIRbesserer“ setzt sich mit dem Thema „Fairness“ auseinander. So spielen dazu auch Themen wie Integration, Ich-Identität und die Gestaltung von Sozialräumen eine große Rolle. Der Fokus liegt auf der Begegnung von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund/ Fluchterfahrung und dem Findungsprozess eines eigenen Werte und Normensystems so wie gültige Regeln in der gemeinsam verbrachten Zeit. Diese Begegnung soll außerhalb des gewohnten Lebensumfeldes geschehen, damit alte Rollenbilder aufgebrochen und neue Erfahrungen mit dem Gegenüber gesammelt werden können. [Mehr]

Interkultur Sta(dt)_Raum

Das Gesamtprojekt „Interkultur Sta(dt)_Raum" spricht Kinder und Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund an. Dabei setzt es sich mit Themen, wie Migration, Übergängen, Lebensqualität, Spiel und Menschlichen Wertelandschaften auseinander. Aufgrund der bisherigen Erfahrungen in der Arbeit in verschiedenen Erstaufnahmeeinrichtungen (EAE) sowie bei der Zusammenführung junger Menschen unter 18 Jahre in verschiedensten inhaltlich geprägten Kursangeboten sowie in Ferienfreizeiten, wurden die pädagogischen Module der zirkuspädagogischen Arbeit sowie des kreativ-bildnerischen Gestaltens stärker fokussiert. Zielsetzung der Projekte ist das Entdecken von Gemeinsamkeiten und Unterschieden, die Förderung eines toleranten Umgangs mit anderen Menschen, die Wahrnehmung eigener Bedürfnisse sowie die Idee individueller Entwicklung aufgrund des Wirkens in einer Gruppe. [Mehr]

So ein Zirkus

Das Gesamtprojekt „So ein Zirkus“ besteht aus zwei Teilprojekten: „Morgens Zirkus - Abends Theater“ sowie „Abends Theater - Morgens Zirkus“. Vom 6. bis 10. August 2018 trafen sich pro Projekt 16 Kinder und Jugendliche und je zwei pädagogische Trainer/innen im Theaterhaus Rudi um interdisziplinär zu arbeiten. Tatkräftig unterstützt wurden sie von je zwei Ehrenamtlichen. Die Teilnehmenden mit unterschiedlichen kulturellen und familiären Hintergründen konnten an vier Workshops aus den Bereichen Zirkus, Theater, Breakdance/ Graffiti und Balance teilnehmen. [Mehr]

CommOnPlayGround

Das Gesamtprojekt „CommOnPlayGround" besteht aus einem regelmäßigen Kursangebot für Kinder und Jugendliche ab 7 Jahren in der European Homecare (EHC) Erstaufnahmeeinrichtung (EAE) in Dresden sowie aus einem einwöchigen Zirkuscamp in Klingenberg im Sommer 2018. Übergreifende Zielsetzung beider Teilprojekte war eine altersgerechte Auseinandersetzung von Kindern und Jugendlichen aus unterschiedlichen Ländern bzw. sozialer Herkunft; das Entdecken von Gemeinsamkeiten und das Lernen, eigene Bedürfnisse wahrzunehmen. Dabei sehen sich die Fachkräfte sowie Betreuer/innen als Begleiter in den jeweiligen Lebenssituationen, die altersgerechte Räume schaffen, um persönliche und soziale Entwicklungen im Miteinander zu gestalten. [Mehr]